Die Geschichte von Taekwon Do
Was heißt „Tae Kwon Do“.
Das Wort Tae Kwon Do setzt sich aus drei Wörtern zusammen.
Tae steht im übertragenen Sinne für „im Sprung mit dem Fußschlag“. Die Fußtechniken.
Kwon bedeutet Faust. Die Handtechniken.
Do leitet sich vom chinesischen Wort „Tao“ ab, und steht im übertragenen Sinne für die
geistige Entwicklung des Schülers. Do heißt auch der Weg.
Es geht also im Tae Kwon Do um die Stärkung körperlichen Tae und Kwon und die
geistlichen Do Fähigkeiten.
Der geschichtliche Ursprung
Tae Kwon Do verbindet sich immer mit zwei Begriffen.
1. Das Land Korea
2. Der Name Choi Hong Hi
Das geschichtliche Fundament des Tae Kwon Do liegt in Korea. Es ist nachgewiesen,
dass bereits vor 2000 Jahren Tae Kwon Do – ähnlichen Kampftechniken im Norden
Koreas betrieben wurden. Der Kunst Waffenlose Selbstverteidigung hatte schon in alten
Zeiten großes Ansehen in Korea.
Korea war damals noch in die Königreiche Kogury, Baekje, Koryo und Silla aufgeteilt.
In allen Königreichen wurde der Kunst der Waffenloser Selbstverteidigung praktiziert.
Die Neuzeit.
Während der Besatzungszeit Koreas durch Japan „1909 – 1945“ waren alle kriegerischen
Künste verboten. Diese Kunst wurde nur von einigen wenigen im Untergrund praktiziert
und an einige ausgesuchten Schüler weitergegeben. Tae Kwon Do wurde zu dieser Zeit
stark mit dem japanische Karate beeinflusst, blieb aber als koreanische Kampfkunst
erhalten.
Nach der Befreiung Koreas vom Japan im Jahre 1945 wurde der Kampfkunst wieder
populäre.
Es existierten zu dieser Zeit gleichartige Kampfkünste unter den unterschiedlichsten
Namen wie „Kung-Su, Tang-Soo-Do, Tae Sonn Do“.
Choi Hong Hi damals ein Oberleutnant begann nach der Befreiung ihm gelehrte
Kampfkünste an seine Soldaten weiter zu geben.
Im Jahre 1955 wurden die verschiedenen Kampfkunstarten zusammengefasst und
der Name Tae Kwon Do als neue einheitliche nationalen Kampfsport ausgewählt. Seine
weiter Entwicklung und weltweite Verbreitung und Anerkennung, verdankt diese
Kampfkunst hauptsächlich den General a.D. Choi Hong Hi.
***
Olympische und paralympische Disziplin.
World Taekwondo Federation / WTF wurde1981 vom IOC als olympische Disziplin anerkannt.
Bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul und 1992 in Barcelona wurde es als
Demonstrationssportart ausgetragen.
1

Diese Seite verwendet technische Cookies um Dienste auf der Website bereit zu stellen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen